Persönliches

 

Als im Jahre 2004 mein erstes Kind zur Welt kam, konfrontierte mich dies mit Themen, die zuvor keine besondere Aufmerksamkeit in meinem Leben hatten. Instinktiv war mir einiges selbstverständlich: Stillen, Tragen, Stoffwickeln und Familienbett fühlten sich einfach und natürlich an, passend zu meinem sonstigen Sein und Handeln in der Welt.

Nun kam es jedoch so, dass die Menschen in meiner Umgebung Erklärungen bis hin zu Rechtfertigungen wünschten, da doch einiges an meiner Umgangsart nicht so modern schien. Auch die Themen gesunde Kleidung und gesundes Essen bekamen einen neuen Stellenwert und plötzlich ist man mittendrin: Diskussionen, Erfahrungsaustausch, Ausprobieren.

Alles dreht sich auf einmal um Gedanken, Wertvorstellungen, Überzeugungen, Ängste bezüglich dieses kleinen neugeborenen Wesens, welches unschuldig aber mächtig unsere Welt auf den Kopf stellt.

Nach fast einem Jahr des Lesens, Studierens, Diskutierens und Ausprobierens, gründete ich im September 2005 mit meinem 11 Monate alten Baby "Tragfix den Trageladen". Dieser sollte vor allem über das Babytragen aufklären, andere Mütter ermutigen und befähigen, ihr Baby zu tragen, und ich wollte natürlich die besten Tragehilfen die damals auf dem Markt waren anbieten.

Schnell gesellten sich Stoffwickelsysteme, Biounterwäsche und Wollsocken hinzu.

Und da sich Entwicklung nicht aufhalten lässt, führte ich bald alles was im konventionellen Handel damals nicht erhältlich war: Spielzeug, Kleidung und Accessoires in ökologischer Qualität.

Der rasant wachsenden Nachfrage und dem neuen Portfolio wurde ein größerer Geschäftsraum mit neuem Namen gerecht.

Uns so wurden und werden im neu getauften "Naturkinderladen" konsequent Waren angeboten, die man mit gutem Gefühl und reinen Gewissens kaufen kann. Das bedeutet im Detail, dass ausschließlich Produkte verkauft, die ungiftig, umweltfreundlich und sozial gerecht produziert werden. Es werden nur Produkte von Herstellern angeboten, die bei Ihrer Produktion höchstmöglich fair zu Mensch, Tier und unserer Umwelt und dabei transparent sind.

Ich prüfe jedes neue Produkt und neue Lieferanten kritisch auf Übereinstimmung mit der Geschäftsphilosophie. Dies möchte ich deshalb erwähnen, weil es inzwischen so viele Trittbrettfahrer gibt und man im Bio-Marken-Dschungel schnell mal den Überblick verliert.

Meine beiden Naturkinder helfen fleißig mit, die schönen Dinge auch auf Waschbarkeit, Belastung und Funktionalität zu überprüfen, Produkte, die einen Kinderalltag nicht aushalten, müssen das Sortiment leider wieder verlassen.

Einen Laden aufmachen, einfach so? Nein so einfach ist es natürlich nicht und bei all den Vorschriften und wirtschaftlichen Zwängen, kommt irgendwann die Frage nach der Ethik im eigenen geschäftlichen Verhalten. Leider sind wir von Modellen wie der Gemeinwohl-Ökonomie (man suche: "Christian Felber, Österreich") noch weit entfernt, so dass es eines eigenen Anspruchs für das Wirken in der Wirtschaftswelt geben muss. Auch für mich gelten daher die Kriterien: soziale Fairness, Ökologie und Nachhaltigkeit oder auch "reuse, reduce & recycle".

Das bedeutet zum Beispiel, dass ich alle Drucksachen auf Recyclingpapier drucken lasse (www.printzipia.de). Die Internetseite des Naturkinderladens ist CO2 neutral (www.co2neutralwebsite.de). Beim Verpackungsmaterial wird möglichst auf gebrauchte Kartons zurückgegriffen. Mein Geschäftskonto führt die Ethik-Bank (www.ethikbank.de). Spenden aus den Unternehmensgewinnen gehen an soziale Projekte, Tier- und Umweltschutzprojekte oder in akute Krisenhilfe.

Nach fast 12 Jahren Fleiß, Enthusiasmus und Präsenz im Einzelhandel in Weimar, habe ich mich entschlossen, den Naturkinderladen als reines Onlinegeschäft weiterzuführen. Dies ist eine persönliche Entscheidung vor allem aufgrund der vermehrten Hinwendung zu einer weiteren Leidenschaft in meinem Leben: der Arbeit mit Pferd und Mensch (www.hotteswelt.de).

Der Gründungsgedanke lebt natürlich weiter, der Anspruch bleibt gleich, die Auseinandersetzung mit und die Suche nach neuen tollen Produkten geht weiter. Altes und neues Wissen teile ich in der Rubrik Warenkunde und Wissenswertes. Bei Beratungsbedarf greift zum Telefon!

Mit herzlichen Grüßen, Astrid Weih